Rezensionen

Rezi: Clara Sternberg – Sonntags bei Sophie *3 Sterne*

photo 2

Inhalt:

Freundinnen fürs Leben Sophie, Rosa und Melanie sind unzertrennlich. Und dann ist plötzlich ist nichts mehr, wie es war, denn Sophie erfährt, dass sie nur noch wenige Monate zu leben hat. Sie hat sich entschieden: Keine Klinikaufenthalte und qualvollen Behandlungen; Sophie will die Zeit, die ihr noch bleibt, im Kreise ihrer Lieben verbringen. Ab jetzt sind die Sonntage nur noch für die drei Freundinnen reserviert: Sie nehmen Abschied und sie erinnern sich. Und immer häufiger gelingt es ihnen, Sophies Erkrankung kurz zu vergessen. Sophie steckt voller Lebensmut, denn sie hat ein großes Ziel: die Geburt von Melanies Tochter zu erleben! Auch Rosa und Melanie wollen die Hoffnung nicht aufgeben und machen sich, jede auf ihre Weise, auf die Suche nach einem Wunder, das Sophie retten kann. Ein zauberhafter Roman über die Kraft der Freundschaft und den Mut, loszulassen.

 

Meinung:

Aufgrund der guten Bewertungen hatte ich dieses Buch auf meine Wunschliste gesetzt und letzte Woche dann von meinem Schatz zum Geburtstag bekommen. Es ist ein relativ dünnes Buch (282 Seiten), was man gut an einem Tag durch haben kann. Das Cover ist nett gestaltet und ist gut auf den Inhalt zu projizieren.

Doch leider konnte mich die Geschichte einfach nicht packen. Es gab für meinen Geschmack zu viele religiöse Einschläge und die Geschichte der drei konnte mich bis auf einer Stelle (und die betraf den Mann von Sophie) nicht zu tränen rühren.

Der Roman hat natürlich auch seine guten Seiten. Sonst hätte er von mir auch keine drei Sterne erhalten. Es ist zum einen die Entwicklung der beiden Charaktere, die ihre Freundin zurücklassen müssen und zum anderen auch die Botschaft, die dem Leser übermittelt wird.

Da mir dies trotzdem nicht gereicht um aus diesem netten Buch für Zwischendurch, ein überragendes Buch zu machen:

 

Fazit:

3 von 5 Sterne!

 

Kommentar verfassen