Allgemein

DIE MONTAGSFRAGE

montagsfrage_banner

Montagsfrage ist eine Aktion von Svenja vom Buchfresserchen Blog.

Warum bloggt ihr (über Bücher) und wie seid ihr dazu gekommen?

Heute kommt die Montagsfrage einmal am Dienstag, auch wenn ich den Text schon Montagabend fertig hatte. Sorry dafür.

Den ersten Blog, den ich tatsächlich gestartet hatte, war über das Thema Veganismus. Ich lebe schon seit vielen Jahren vegan und habe mich seitdem sowohl aktiv (z.B. durch das Organisieren von Demos, Teilnahme an Infoständen etc.) als auch über den Blog für Tierrechte eingesetzt. Auf dem Blog habe ich meiste meinen Gedanken zu bestimmten Themen freien Lauf gelassen, aber auch Rezepte und Antworten zu Produktanfragen gepostet. Vor allem wollte ich mit den ganzen dämlichen Vorurteilen aufräumen. Da ich zu der Zeit aber auch gleichzeitig noch sehr aktiv auf Facebook gewesen bin, erschien mir der Blog mehr und mehr als überflüssig. Zur gleichen Zeit postete ich regelmäßig Rezensionen bei Lovelybooks und meldete mich auch irgendwann bei Wasliestdu und anderen Communitys an. Bei LB müsste ich ziemlich seit Start der Seite angemeldet sein und immer dann, wenn ich nach einer Meinung zu einem bestimmten Buch gefragt wurde, verwies ich einfach auf meine Rezension dort.

Ich merkte bzgl. des Aufklärungsthemas, dass ich mich meine Aktivität auf FB und auch in der Realität schon genug mitnahmen und beschloss dann, den Blog einzustellen. Weil mir das Bloggen aber an sich spaß gemacht hatte, kam die erste Idee für einen Bücherblog. Ich verwarf den Gedanken jedoch erst einmal wieder, da es meiner Meinung nach schon genug Blogs mit dem Thema gab. Aber um so mehr Communitys dazu kamen umso mehr wünschte ich mir eine zentrale Anlaufstelle für meine Kritiken. Außerdem vermisste ich den Part, einfach mal zu einem bestimmten Thema drauf los schreiben zu können. Auch wurde ich häufiger von Personen, die sich Lesetipps von mir holten, darauf angesprochen, warum ich keine eigene Seite habe. Und dann entstand im März 2014 der Blog. Damals noch unter Domain Bücherfüchschen.Wordpress. Der Blog war eine Zeit lang sehr aktiv und ich versuchte regelmäßig Content zu produzieren. Doch dann kam die Schwangerschaft mit meiner ersten Tochter, die alles andere als gut verlief. Ich drosselte alles in meinem Leben und konzentrierte mich darauf, das Kind gesund und so nah wie möglich an den ET zur Welt zu bringen. Und als der kleine Schatz dann endlich da war, war unser komplettes Leben auf den Kopf gestellt worden. Als ich wieder häufiger Zeit zum lesen fand, kamen auch wieder Rezensionen auf LB zustande. Und obwohl es eigentlich nicht geplant war, vermisste ich das Bloggen doch so sehr, dass der alte Blog wieder aus der Versenkung hervorgeholt wurde. Dazu gab es eine eigene Domain und ein paar Änderungen hier und da.

Bücher sind wirklich die größte Leidenschaft in meinem Leben. Vielleicht ist es in den letzten Jahren ein wenig ausgeartet, aber ich kann mir schlimmere Dinge vorstellen, in die ich meine Zeit und mein Geld investiere. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber die meisten „Bücher Seelenverwandten“ habe ich im Netz kennengelernt. Einmal habe ich es mit einem Buchclub bei mir in der Stadt versucht. Ich dachte, wenn ich ihn ins Leben rufen, kann ich den „Zauber“ einer Leserunde auf LB auch in echt nachempfinden, aber Leute zu finden, die in etwa den selben Buchgeschmack haben und dann auch noch ihre Freizeit dafür opfern wollen, findet man doch nicht so einfach. Auch wenn ich mich bis heute nicht als Teil der Buchbloggerszene sehe, bin ich froh, viele tolle Menschen kennengelernt zu haben, mit denen ich mich über den ganzen Wahnsinn des Bookaholic-Daseins austauschen kann.

Ich bin mittlerweile wirklich froh, wieder zu bloggen und mich mit anderen Bookjunkies auszutauschen. Auch wenn ich vielleicht das ein oder andere geändert habe, wie z.B. mich nicht mehr selbst zu sehr unter Druck zu setzen. Schaffe ich neben Kind, Haushalt, Schwangerschaft und allem die Rezension erst nächste Woche? Gut, dann ist das halt so. Das wäre früher ein Ding der Unmöglichkeit gewesen. Kinder erden einen wirklich.

Wie schaut es bei euch aus? Bloggt ihr regelmäßig und wenn ja über welche Themen?

Kit

Könnte dir auch gefallen

Kommentar verfassen