Allgemein, Neuzugänge, Testbericht

Arvelle „Testbestellung“

Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe, ihr genießt den Sonntag. Dies ist mein erster „Testbericht“ also seid bitte nachsichtig mit mir. Es gab vor kurzem ein Gewinnspiel auf Lovelybooks.de, bei dem man einen Gutschein für den Onlineshop Arvelle.de gewinnen konnte. Falls ihr Arvelle nicht kennt: Dort bekommt man Mängelexemplare sowie Restbestände von Büchern, die nicht mehr aufgelegt werden. Nachdem das Gewinnspiel beendet war, wurden einige Blogger angeschrieben, ob sie den Shop testen mögen. Dies wird mit einem Gutschein belohnt. Tja, wer kann da schon nein sagen. Ich muss dazu sagen, dass ich schon einmal bei Arvelle bestellt hatte. Dies liegt aber schon ein wenig zurück. Damals war die Bestellung einwandfrei. Aber wie gesagt, seit dem ist einiges Wasser den Rhein herunter geflossen.

Bestellung:

Den Gutschein habe ich am Montag, den 21.11.2016 erhalten und noch am gleichen Tag eingelöst.

Weil ich (trotz Gutschein) über einen bestimmten Betrag – ich glaube es waren 33,00 €, gekommen war, konnte ich mir zusätzlich noch eins von drei angegebenen Gratisbüchern mitbestellen. Meine Wahl viel dabei auf Verstossene des Lichts von Lara Adrian.

Die Bestellbestätigung habe ich sofort per E-Mail erhalten. Laut der Aussage im Shop, sollte die Sendung 2 – 3 Werktage betragen. Da ich per Paypal bezahlt habe, ging ich davon aus, dass dies auch so erfolgt. Die Versandmitteilung kam dann am Donnerstag, den 24.11.2016 und das Paket erreichte mich einen Tag später am 25.11.2016. Die Bestellung hatte ich erst nach 18:00 Uhr aufgegeben. Wenn man berücksichtigt, dass sie erst am nächsten Tag bearbeitet wurde, ist die Lieferzeit in meinen Augen in Ordnung.

Der Shop:

Der Shop ist recht übersichlich gestaltet, was einen angenehmen Verweilaufenthalt gewährt. Man findet mehrere Menüpunkte vor, unter anderem die neuesten Schnäppchen, Romane, Thriller usw. Die Bücher, die man dort kaufen kann sind wie bereits oben erwähnt, Mängelexemplare oder Restbestände, so dass für diese die Buchpreisbindung nicht mehr gilt. Im Gegensatz zu anderen Shops ist Arvelle wahrscheinlich nicht immer der günstigste Anbieter, dafür gibt es hier keine gebrauchten Bücher. Hier entscheidet der persönliche Geschmack, was man lieber erwerben möchte. Bislang habe ich mit Mängelexemplaren immer gute Erfahrungen gemacht, egal wo ich sie gekauft habe, weswegen ich sie lieber kaufe, als gebrauchte Bücher.

Was mich ein wenig gestört hat war, dass es kein Bewertungssystem gibt. Bei dem Kinderbuch „Weihnachten steht vor der Tür“ musste ich erst auf Amazon nach Rezensionen suchen. Da ich dort auch gebrauchte Bücher bekommen kann, hätte ich auch theoretisch dort bleiben und bestellen können. Vielleicht sollten man sich in Zukunft einmal Gedanken über ein Bewertungssystem für Kunden machen. Die anderen Büchern habe ich mir gezielt gekauft, da war mir dies nicht wichtig. Aber vor allem, wenn ich nach Büchern stöbere, möchte ich die Meinungen anderer Leser vorfinden.

Was ich besonders an dem Shop mag sind die Paketangebote von Lyx. Ich war deswegen schon vor der Bloggeraktion öfters auf der Seite und habe Ausschau nach für mich passenden Angeboten gesehen. Tatsächlich habe ich aber jetzt erst mit dem „Die Runen der Macht“ Paket zugeschlagen. Zu der Zeit, wo ich das letzte Mal dort bestellt hatte, gab es diese Pakete noch nicht.

img_0329.jpg

Bücher:

  • P. Ballantine – Die Runen der Macht „Der verfluchte Prinz“
  • P. Ballantine – Die Runen der Macht „Göttliche Rache“
  • P. Ballantine – Die Runen der Macht „Das zerbrochene Band“
  • P. Ballantine – Die Runen der Macht „Geisterzeichen“
  • M. Heitz – Die Legende der Albae „Die vergessenen Schriften“
  • J. Estep – Mythos Academy „Frostkuss“
  • J. Picoult – Solange du bei uns bist
  • J. Picoult – Ein Lied für meine Tochter
  • M. Feth – Weihnachten steht vor der Tür
  • U. Poznanski – Stimmen

img_0335.jpg

 

Lieferung:

Bei den anderen Bloggern, die ihre Gutscheine bereits am Freitag, den 18.11.2016 erhalten hatten, waren die Pakete zwischenzeitlich eingegangen. Diese waren aber bislang alle in einem sehr schlechten Zustand bei ihnen eingetroffen, da die Verpackung sehr unzureichend war. Ich hatte dahingehend Glück gehabt, weil meine Bestellung etwas größer ausgefallen war. Statt einem Kartonumschlag, wie er oft bei Büchersendungen verwendet wird, war es bei mir ein größeres Paket, bei dem das Klebeband zuverlässig gehalten hat. Trotz allem kann es nicht sein, dass die Pakete bei den Kunden so ankommen, dass man befürchten muss, dass Bücher auf dem Transportweg verloren gehen. Ich hoffe die Bloggerkolleginnen, denen dies widerfahren ist, haben dies auch zur Mängelanzeige gebracht, weil sich ja ansonsten nichts ändern kann.

Zustand:

Bei allen Büchern handelt es sich um Mängelexemplare. Wie man auf den Bildern sieht, zeigen sie unten Spuren, die mich jedoch nicht so sehr stören. Die Cover und vor allem die Buchrücken sind alle unbeschädigt, was für mich wichtiger ist. Zum Inhalt kann ich noch nicht so viel sagen, da ich die Bücher erst einmal alle lesen muss.

Fazit:

Ich war mit der Bestellung, dem Versand sowie dem Inhalt sehr zufrieden und würde wieder dort bestellen, wie ich es bereits in der Vergangenheit auch schon getan habe. Allerdings wie jetzt auch immer gezielt bei Büchern, die auch wirklich lesen bzw. verschenken mag und nicht einfach nur, um meinen Sub unnötig weiter zu vergrößern.

Ich bedanke mich hiermit natürlich noch einmal bei Lovelybooks für die Bereitstellung des Gutscheins.


 

Einen weiteren schönen Testbericht findet ihr bei Crumb.

17 thoughts on “Arvelle „Testbestellung“

  1. Toller Bericht und eine wunderschöne Blogseite hast du!
    Deine Bestellung sieht von dem Zustand der Bücher meiner sehr ähnlich (´Frostkuss´ lag übrigens auch in meinem Paket 😉 )
    Für Fantasy- und Lyx-Fans ist Arvelle sicherlich ein Paradies 😀
    Die Idee mit einem eigenen Bewertungssystem auf der Seite finde ich echt gut!

    Liebe Grüße

  2. Das ist ein schöner, übersichtlicher und detailreicher Testbericht. Gefällt mir sehr gut.
    Ich selbst habe noch nie bei Arvelle bestellt, aber nach deinen positiven Erfahrungen werde ich den Shop mal im Hinterkopf behalten.
    Und du hast so schöne Picoult Bücher bekommen. Da kannst du dich auf ein paar schöne Lesestunden freuen. „Ein Lied für meine Tochter“ ist so ein tolles Buch! <3
    Liebe Grüße,
    Julia (von der FF- Bande :P)

    1. Vielen Dank! 💕 Wenn du bestellt hast, berichte doch mal über den Zustand der Verpackung. Der war ja bei denen, die kleinere Pakete bekommen haben, nicht so toll.

      Ich habe bislang zwei Bücher von ihr gelesen und war bei beiden beigeistert. Hab deswegen gezielt nach den anderen von ihr auf der Plattform gesucht. 🙂

  3. Ein sehr schöner erster Testbericht! Ich warte leider noch sehnlichst auf meinen Versand 🙁 Habe am gleichen Tag wie du bestellt. Dein Paket, sowie die Bücher sehen zufriedenstellend aus, habe ja schon von deformierten Pakten gelesen.

    Viel Spaß beim lesen *-*

  4. Ich mag Arvelle :3 Weil man da eben Bücher kaufen kann, die günstiger sind und trotzdem nicht wie vom Lastwagen runtergefallen ausschauen. Also in Sachen Zustand wurde ich noch nie negativ überrascht – eher positiv, weil sie so neu ausschauen!
    In Sachen Verpackung hab ich auch noch nichts negatives erlebt. Kam immer in einem ordentlichen Karton an.
    Und, wie du sagst, so Bewertungen wären manchmal nicht schlecht. Hatte ein Kinderbuch für meine Schwester gesucht, aber musste erstmal auf anderen Portalen schauen, ob es sich lohnt oder nicht … das könnte man wirklich ändern.

    Lesegrüße 🙂

  5. Ich finds so witzig, wie jetzt Arvelle plötzlich so populär wird…hat damit angefangen, dass einige Bootuber Gutscheine gekriegt haben…ich habe letztes Jahr im Oktober/November schon mal nen Testbericht geschrieben, damals kannten das noch echt wenige. Inzwischen hab ich sich um die 20 mal dort bestellt…schrecklich ist das ^^

    1. Ich hatte, wie geschrieben, vor zwei Jahren oder oder so schon da bestellt. Aber dann gab es lange Zeit nichts, was ich gezielt haben wollte und hab dann irgendwann gar nicht mehr in den Shop geschaut. Wahrscheinlich ging das vielen anderen auch so, weswegen nun diese Bloggeraktionen gestartet werden.

  6. Ein toller Beitrag zu diesem Onlineshop. Ich kannte Arvelle vorher noch nicht und werde sicher in den nächsten Tagen mal stöbern gehen. Bin sehr gespannt, wie dir die Bücher vom Inhalt gefallen haben. Vor allem die beiden von Jodi Picoult.

Kommentar verfassen