Abgebrochen

Abgebrochen #2

Hallo ihr Lieben.

Heute habe ich (leider) den zweiten Beitrag zu „Abgebrochen“ für euch.

In „Abgebrochen“ stelle ich euch nun regelmäßig Bücher vor, die ich nicht zu Ende gelesen habe. Dies ist eine Alternative zu Rezensionen, da ich immer ein ungutes Gefühl dabei habe ein Buch zu rezensieren, welches ich nicht beendet habe.


Stockholm Secrets

51nojepq1ll-_sx313_bo1204203200_Derzeit lese ich wirklich gerne Thriller und Krimis. Komischerweise hält dies immer nur eine Zeit lang an und dann habe ich für Monate genug von dem Genre. Und wenn es mit den Fehlkäufen so weiter geht, bin ich bald schnell wieder in diesem Zustand.

Nachdem ich schon recht enttäuscht von „Saving Grace“ und „Stiefkind“ war, reiht sich „Stockholm Secrets“ nun in die Liste der Enttäuschungen zum Jahresanfang ein. Obwohl ich gerne Ausflüge in die Welt der Krimis und Thriller ohne Ermittler wage, bleibe ich doch jetzt erst einmal beim Gewohnten. Ich bin schon sehr auf Arne Dahls „Sieben minus eins“ gespannt. Hoffentlich wird dieser um einiges spannender!

„Stockholm Secrets“ war mir eifach zu „edgy“ um bei den Worten eines Amazon-Rezensenten zu bleiben. Gewollt jugendlich und gewollt abgewrackt könnte man noch hinzufügen. Solveig war mir den ganzen Roman über zu weit weg. Ihr Leben, ihre Gefühle: das alles konnte nicht zu mir durchdringen. Da waren alle Figuren um sie herum (wenn ich diese auch als nicht sehr sympathisch empfunden habe) deutlich greifbarer. Dazu konnte mich die Story überhaupt nicht packen und der Ausgang (die Auflösung der Mordserie sowie ihr Erfolg als Bloggerin) war mir irgendwann leider komplett egal.


Die Dämonenakademie

da%cc%88monenVor genau 22 Tagen habe ich mit diesem Buch begonnen und habe bis jetzt nicht weiter als über die Hälfte geschafft. Gestern wollte ich ihm eine zweite Chance geben und wurde nach nur wenigen Seiten wieder daran erinnert, warum ich nicht mit ihm weitermachen mag.

Der Anfang war noch recht vielversprechend. Eine neue Heldenreise wie in Eragon sollte beginnen. Doch schon bald kam die Ernüchterung. Seltsamerweise driftete der Schreibstil mit Fortlaufen des Romans immer weiter ab und oft erschien mir der Sprachgebrauch sowie einzelne Wörter im Speziellen zu „modern“ um in einer solchen Welt einen Platz zu haben. Als Fletcher dann seinen Weg zur Akademie gefunden hatte, war es bei mir komplett vorbei. Die Unterhaltungen mit den verhassten Völkern sind durch ihn plötzlich schwurbelig freundlich. Alle Figuren wirken wie Statisten. Außerdem stellte sich ein Gefühl von „Harry Potters meets Pokémon“ ein.

In mehreren Rezensionen habe ich gelesen, dass der Autor das tragen einer Burka „beschönigen“ würde. Bis zu diesem Punkt bin ich nicht gekommen und kann dazu keine Äußerung treffen.

Ob mich das Buch bei einer dritten Chance hätte überzeugen können? Keine Ahnung. Allerdings weiß ich mittlerweile, dass ich die Finger von Romanen lassen sollte, die vorab auf Wattpad erschienen sind (Plötzlich Banshee war der noch größere Reinfall gewesen).

Könnte dir auch gefallen

21 thoughts on “Abgebrochen #2

  1. „Plötzlich Banshee“ war für mich auch eher eine Enttäuschung, erinnere ich mich. Aber ich hab es fertig gelesen :D. Nach den vielen positiven Meinungen hatte ich etwas ganz anderes erwartet – vor allem nicht so einen extrem simplen Schreibstil (von der zeitweise wirklich nervigen Protagonistin mal abgesehen) …

    Liebe Grüße
    Ascari

          1. Ach du meine Güte … Ich hab dort auch einen Account, weil ich sehen wollte, wie die Originalstorys der „After“-Reihe aussehen … Und dort Perlen zu finden, ist wahrscheinlich wie den Heuhafen nach der Nadel zu durchsuchen … Das letzte Mal war ich angemeldet, weil ich diesen einen Colleen Hover-Roman lesen wollte, der eine Zeit lang im Gespräch war. Hab aber vergessen, wie er heißt, puuuh, Moment kurz. Ah, gefunden: „Too late“ heißt er …

          2. Ich platze jetzt einfach ins Gespräch 😀 ja Wattpad. Ich bin selbst seit Jahren dort und muss sagen, dort zählen Reads nicht. Die Leute die viele haben, schreiben oft einfache Badboy Storys. Die wirklich guten Geschichten muss man suchen und zwar wirklich suchen… Ich kenne Plötzlich Banshee auch von dort und auch die anderen Geschichten der Autorin. Darum konnte ich den Rummel darum kaum nachvollziehen. Es gibt aber tolle Storys auf Wattpad, aber eben, die besten sind die mit den wenig Reads 🙂 Zumindest meine Meinung.

          3. Ich lese leider seit Jahren nicht mehr dort. Schreibe nur noch selbst, aber diese hier mochte ich früher 🙂 einige sind leider wieder gelöscht.
            „The important of getting revenge“ wenn du Jugendbücher magst. Hat zwar inzwischen auch 1 Million Reads, aber das Buch ist nicht von der Wattpaderin (neues Wort) selbst und als ich es anfing, hatte es unter hundert. Es ist wirklich, wirklich gut 😀 versprochen.
            „Red Riding hood“ wenn du Rotkäppchen mit mehr Fantasy magst 😀
            Und ich mag die Art wie BlackChocolate15 schreibt. 🙂 Sie hat auch tolle Bücher.

      1. Tja, ich weiß nicht, ich hab es nie zu Ende gelesen … Ich erinnere mich, dass der Typ, an dem Protagonistin klebt, ein echter Kotzbrocken war. Sonst? Hmm, grübel, weiß nicht mehr so wirklich. Der Rest war halt irgendwie zuckerlsüß, wie die Hoover-Bücher halt alle so sein dürften (Ich gestehe, ich kenne sonst nur „Weil ich Layken liebe“) … Hab irgendwann mittendrin aufgehört und nicht mehr weitergelesen, war nicht mal beabsichtigtes Abbrechen :D.

  2. Ohje, da bin ich mal gespannt. Werde heute mit der Dämonenakademie anfangen. Hoffe, es gefällt mir besser. Aber deine Begründung ist sehr gut, wenn ich das genauso empfinde, sehe ich schwarz für das Buch.

    LG,
    Kerstin

  3. Oh oh, ich drücke dir die Daumen, dass die nächsten Bücher besser werden! Hatte auch 3x nacheinander Reinfaelle, 2 habe ich abgebrochen und durch eins habe ich mich heute abend dann doch noch erfolgreich durchgequaelt. Jetzt lese ich ein Buch, was mir momentan noch gefällt. 😊
    Liebe Grüße, Melli

  4. Hallohallo! Die Dämonenakademie steht tatsächlich auf meiner Leseliste, das Cover kam mir irgendwie bekannt vor 🙂 Aber jetzt überleg ich mir nochmal ob ich das Buch wirklich lesen möchte, deine Begründung wieso du es abgebrochen hast, klingt wirkich nicht nach einem überzeugendem Buch.
    Liebe Grüsse
    Julia

    1. Vllt wartest du auch erst einmal noch ein paar Rezensionen ab? Bislang gibt es noch nicht so viele Meinungen zu dem Buch. Ich finde es wirklich schade, da die Reihe Potenzial hat. Vllt. bin ich aber auch einfach nicht die Zielgeuppe. Fletcher selbst ist 15 und die Altersvorgabe von 12 passt so gang gut.

Kommentar verfassen