Allgemein

Manga Reviews?

Hallo meine Lieben!

die Freude am Lesen habe ich in der Kindheit schnell verloren und erst als Jugendliche wieder für mich entdeckt. In der Zeit dazwischen habe ich jedoch mein ganzes Taschengeld für Mangas auf den Kopf gehauen. Wie bei so vielen in meinem Alter fing es mit dem Anime zu Sailor Moon an. Als ich bei unserem Zeitschriftenhändler die Mangas entdeckte, war ich direkt Feuer und Flamme und obwohl ich den Anime heute noch (zum Teil aus nostalgischen Gründen) mag, war ich doch eher ein Fan des Mangas. Die Unterschiede waren einfach so groß, aber zum Glück ist ja nun Sailor Moon Crystal erschienen. Die Serie orientiert tatsächlich sehr an der Mangavorlage und auch die Zeichnungen ähneln mehr denen von Naoko. Aber ich schweife ab. Sailor Moon begründete meine Liebe zum Manga, die europäische oder amerikanische Comics nie für sich gewinnen konnten. Die Art des Geschichtenerzählens und vor allem die Zeichnungen beeinflussen meine eigene Kunst noch bis heute.

Noch heute Lese ich gerne Mangas, wenn auch nicht mehr so exzessiv wie damals. Es sind vielmehr Phasen, die mich überfallen. Vor allem dann, wenn ich Romane nicht mehr sehen kann. Alle paar Monate kommt es dann dazu, dass ich mich neu mit Mangas eindecke und sie hintereinander wegsuchte (was besonders gut funktioniert, wenn dann bereits eine Serie schon fortgeschritten ist). Meine Sammlung ist relativ umfassend, wenn auch leider nicht mehr vollständig. Bei einem meiner häufigen Umzüge in der Vergangenheit sind nicht nur eine, wie ich lange angenommen hatte, sondern direkt zwei große Kisten mit Mangas abhanden gekommen. Dank Rebuy kann ich meinen Bestand nach und nach wieder vervollständigen, aber es ist doch wirklich sehr ärgerlich. An dieser Stelle: Wenn jemand zufällig noch Clover Band 3 (ausgerechnet mein Lieblingsband ist nicht mehr verfübgar) verkaufen möchte, bitte an mich wenden.

Worum es mir eigentlich in diesem Beitrag geht: In all der Zeit, die ich ich Mangas nun schon konsumiere und auch Rezensionen verfasse (bereits vor dem Blog habe ich dies auf LB oder A gemacht) habe ich bis auf eine Review über Grimms Monster Band 1 von Ayumi Kanou keine weiteren mehr hier eingestellt. Gründe dafür sind zum Beispiel die teilweise ewig langen Reihen. Oder auch die Schwierigkeit, eine Reihe zu besprechen, ohne zu viel vorweg zu nehmen. Die Zeichnungen sind wieder ein Fall für sich, denn da hat jeder seine eigene Meinung zu. Bei einigen Shojos* die mir gerade untergekommen sind, stört mich allerdings das Frauen- bzw. Mädchenbild sehr – auch wenn dieses generell in dem Genre ziemlich oft daneben ist – und es brennt mir unter den Nägeln, darüber zu schreiben. Auch wenn dies hier „mein“ Blog ist, so möchte ich euch natürlich ebenfalls unterhalten. Ich kann mir sicherlich zu allen möglichen Manga die Seele aus dem Leib schreiben, aber wenn ihr das gar nicht lesen wollt, dann bringt es uns auch nicht weiter. Falls ihr aber Interesse habt, werde ich mal ein paar Beiträge vorbereiten. Gerade lese ich wieder einiges an Neuerscheinungen, ich könnte euch aber auch Rezensionen zu älteren bzw. alten Mangas verfassen. Ein Reread eines Mangas geht ja zum Glück schneller, als der eines Buchs. Und es wäre sicher interessant, meine Meinung von damals mit der von heute gegenüber zu stellen.

 

*Shojos sind Mangas, die im Großen und Ganzen für junge Mädchen im Alter bis achtzehn Jahre produziert werden.

Könnte dir auch gefallen:

4 thoughts on “Manga Reviews?

  1. Also meinetwegen könntest du deine Reviews hier ruhig zum Besten geben! ;o)

    Selbst habe ich nun schon eine ganze Weile keinen Manga mehr gelesen, was allerdings eher mangelnden Zeitkapazitäten zukommt. Früher habe ich vor allem Dragonball vor- und zurück, nee genau andersrum geschmökert. Und ein paar aus der Biblio, deren Namen ich schon gar nicht mehr parat habe. :o(

    Liebe Grüße
    Patricia

Kommentar verfassen