Rezensionen

[Rezension] Der Knochensammler „Die Rache“ von Fiona Cummins

Wenn mir Bücher richtig gut gefallen haben und bereits eine Fortsetzung angekündigt worden ist, bestelle ich diese meist direkt vor. Liegt das Erscheinungsdatum einige Monate in der Zukunft, kann es durchaus passieren, dass ich den Release vergesse. Dies führt immer wieder zu tollen Buchpostüberraschungen, die sich fast ein wenig wie Weihnachten anfühlen. Nur eben ohne Lametta. Bei dem zweiten Teil der Knochensammlerreihe ist dies auch wieder eingetreten und natürlich war die Freude meinerseits riesig. Da es sich hierbei um den zweiten Teil der Reihe handelt und die beiden aufeinander aufbauen, solltet ihr die Rezension und auch das Buch erst lesen, wenn ihr bereits Teil 1 gelesen habt. Zur Rezension „Der Knochensammeler – Die Ernte“.

Titel: Der Knochensammler "Die Rache"
Originaltitel: The Collector
Autor: Fiona Cummins
Übersetzer: Birgit Schmitz
Verlag: Fischer Scherz
Genre: Thriller
Seiten: 432
Erscheinungsdatum: 24.08.2017
ISBN: 978-3651025011

Seit seiner Flucht aus London hält sich der Knochensammler in einem kleinen Ort am Meer versteckt. Unerkannt und geduldig wartet er auf einen günstigen Moment, um mit dem Wiederaufbau seiner Sammlung zu beginnen. Gleichzeitig sucht er nach einem Nachfolger, einem gelehrigen Schüler, dem er all sein Wissen weitergeben kann. Als der Knochensammler Saul Anguish begegnet, weiß er, dass er den perfekten Erben gefunden hat. Saul ist sechzehn, verwahrlost und verführbar. Leichte Beute, wie geschaffen für sein Vorhaben. Mit ihm wird er seinen perfiden Plan vollenden. Und dann wird er Rache nehmen. An denen, die ihn um seinen allergrößten Schatz gebracht haben. Unbeschreiblich schlimme Rache. (Fischer)

Fiona Cummins ist Journalistin und schreibt für große britische Tageszeitungen und Magazine, wenn sie nicht gerade an einem Roman arbeitet. Ihre "Knochensammler"-Thriller sorgten noch vor Erscheinen international für großes Aufsehen und werden fürs Fernsehen verfilmt. Fiona Cummins lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Essex.

Teil 1

Teil 2

Part 1

Part 2

 

Meinung:

 

Am meisten wird für diesen Thriller sprechen, dass ich ihn innerhalb zweier Nächte ausgelesen habe. Eine Angewohnheit, die ich mir eigentlich abgewöhnt habe, um die Tage zu überstehen. „Die Rache“ wartete jedoch mit solch einer Spannung auf, dass ich es nicht zur Seite legen wollte, bis ich zur Lösung des Falls angekommen war.

Der zweite Teil der „Knochensammler“ Reihe steigert dabei das Tempo und prescht den Leser durch die Handlung. Hierbei geht auch der Plan der Autorin, den Fall um den Knochensammler in zwei Teile zu packen, voll und ganz auf. Waren in die „Die Ernte“ noch der Charakteraufbau und das Heranführen an den Fall im Vordergrund, rückt in „Die Rache“ die Jagd nach dem Knochensammler in den Fokus.

„Die Rache“ hat mich nicht mehr so zerstört zurück gelassen, wie es noch bei „die Ernte“ der Fall gewesen ist und doch haben mich die Gefühle der Charaktere teilweise wieder sehr hart erwischt. Was Cummins besonders gut beherrscht ist das Erschaffen von vielschichtigen Charakteren. Ein klassisches „gut vs. böse“ wird man hier vergebens suchen. Motive werden schlüssig aufgeklärt und besonders eine Reise in die Vergangenheit bringt Licht ins Dunkeln.

 

Im vorherigen Band fiel es mir besonders schwer, mit Sergeant Etta Fitzroy Sympathien aufbauen zu können. Dies lag vor allem daran, dass mir die direkte Verbindung zu ihr fehlte. Wo die Gefühle der anderen Figuren – auch in Bezug auf die Erzählperspektive – gut rüber gebracht werden konnten, war bei ihr immer eine gewisse Distanz zu spüren. Dies änderte sich in diesem Band, da Fitzroy mehr Platz zur Entfaltung ihres Charakters geschenkt wurde. Weiteren Thrillern, abseits der Knochensammlerfälle mit ihr wäre ich nicht abgeneigt.

Es darf auch nicht unerwähnt bleiben, dass man sich anscheinend der Kritiken aus der Leserunde im April auf Lovelybooks zu „Die Ernte“ angenommen hat. Der Buchrücken war bei diesem sehr instabil, so dass (selbst bei so einem pingeligen Leser wie mir) Leserillen entstanden sind. Dies ist hier zum Glück nicht geschehen.

 

Fazit:

 

Fiona Cummins ist die Meisterin der menschlichen Abgründe. „Die Rache“ ist der krönende Abschluss der Jagd nach dem Knochensammler. Noch rasanter und mit mehr Spannung beladen als der erste Teil und doch erst in der Kombination unschlagbar ist die Reihe um den „Knochensammler“ meine absolute Leseempfehlung an euch. Und ich hoffe doch sehr, dass es nicht das letzte Mal gewesen ist, dass wir etwas über Sergeant Etta Fitzroy lesen durften.

Könnte dir auch gefallen

5 thoughts on “[Rezension] Der Knochensammler „Die Rache“ von Fiona Cummins

  1. Soooo, ich habs nicht mehr ausgehalten 😀 Da ich eh noch „Sehnsuchtsfluchten“ lese und dann erstmal „SOG“, bevor diese feine Geschichte dran kommt, bin ich nun doch bei deiner Rezi vorbeigekommen. Gut das ich das Buch bereits habe! Mist, das es gerad noch etwas warten muss. Du hast mir definitiv Leselust gemacht und ich bin nun noch gespannter darauf!

    Hab einen feinen Montag!

    1. Ich hoffe, du fühlst dich nun nicht gespoilert. Ich versuche das eigentlich immer zu vermeiden. Bei einem zweiten Teil ist das nicht so einfach, aber den ersten Band kennst du ja bereits.

      SOG ist aber nicht Shades of Grey?

      1. Nein gar nicht gespoilert! Und noooo doch nicht shades of grey 😀 Sowiet solltest du mich kennen – der zweite Band nach „DNA“ von Yrsa …. Nachnamen kann ich nicht schreiben, sorry *lach

          1. Kommt auch erst noch, darf es dank vorablesen mein eigen nennen (= -aber so weit solltest du mich dann doch kennen ;D

Kommentar verfassen