Rezensionen

[Rezension] You – Du wirst mich lieben von Caroline Kepnes

Durch eine Leseprobe im hinteren Teil des Romans Pretty (Rezension folgt) wurde ich auf You – Du wirst mich lieben aufmerksam. Dieser erste Eindruck war direkt fesselnd und mitreißend, auf eine beklemmende Art und Weise. Grundsätzlich bin ich bei Romanempfehlung anderer Autoren auf dem jeweiligen Buch immer ein wenig vorsichtig. Grund dafür sind schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit, bei denen Meinungen aus dem Zusammenhang gerissen wurden, um einen Roman positiver erscheinen zu lassen. Hier allerdings sorgten Leserprobe sowie Autorenempfehlungen – u.a. Stephen King – für einen direkten Gang in den Buchladen. Ich habe mich aufgrund der ersten Romanseiten vom Kauf überzeugen lassen und erst im Nachhinein den Klappentext überflogen. Wenn man sich nicht all zu sehr vom Inhalt vorwegnehmen lassen möchte, sollte man Inhaltsangabe Inhaltsangabe sein lassen, da sie in meinen Augen zu viele Spoiler enthält.

Titel: You - Du wirst mich lieben
Originaltitel: YOU
Autor: Caroline Kepnes
Übersetzer: Kathrin Reichardt
Verlag: Lyx (Bastei Lübbe)
Genre: Thriller | Roman
Seiten: 512
Erschienen: 29.09.2017

Band 1 wurde zunächst bei dem früheren Imprint INK verlegt. Die Ausgabe vom 29.09.2017 unter Lyx ist die Neuauflage. Deswegen ist auch Band 2 01.06.2016 erschienen.

Als die angehende Schriftstellerin Guinevere Beck die Buchhandlung betritt, in der Joe Goldberg arbeitet, ist dieser augenblicklich hingerissen von ihr. Beck ist die perfekte Frau: wunderschön, clever und so sexy. Als sie ihren Einkauf mit ihrer Kreditkarte bezahlt, macht Joe das, was jeder normale Mensch in dieser Situation tun würde: Er googelt ihren Namen. Beck hat einen öffentlichen Facebook-Account, und sie twittert ununterbrochen. Kinderleicht findet Joe heraus, dass sie an der Brown University studiert, in der Bank Street wohnt und sich an diesem Abend mit ihren Freundinnen in einer Bar treffen wird - die perfekte Gelegenheit für ihn, sie "zufällig" wiederzusehen und mit ihr ins Gespräch zu kommen! Ohne dass Beck es bemerkt, beginnt Joe, ihr Leben in seine Hand zu nehmen. Stück für Stück zerstört er ihre Welt - und treibt sie dadurch auf direktem Weg in seine offenen Arme. Bald kann Beck gar nicht anders, als sich in den seltsamen, aber irgendwie charismatischen Typen zu verlieben, der wie für sie gemacht scheint. Nicht ahnend, dass Joe systematisch alle Hindernisse aus dem Weg räumt, die sich zwischen ihre Liebe drängen könnten - und er dabei auch nicht vor Mord zurückschreckt.

Caroline Kepnes arbeitet als Journalistin bei Entertainment Weekly und hat Drehbücher unter anderem für The Secret Life of the American Teenager und Eine himmlische Familie geschrieben. Sie hat Soziologie an der Brown-Universität studiert und lebt nun in Los Angeles.

Band 1

Band 2

Meinung

Es ist vor allem die – in der Einleitung erwähnte – Stimmung, die den besonderen Reiz dieses Romans ausmacht. Wie der Titel schon anmuten lässt, befasst sich das Buch mit dem Thema Stalking, welches an sich schon für eine bedrückende Atmosphäre sorgt. Dies wird in You – Du wirst mich lieben dadurch auf die Spitze getrieben, dass die Erzählweise aus der 1. Person, in Form des ‚Täters‘ gewählt worden ist. Mit einem gewissen Grad an Ekel verfolgt man, im wahrsten Sinn des Wortes, den Lauf der Geschichte und taucht überraschenderweise nicht nur in die Psyche einer bedenklichen Person ab.

Kepnes macht es dem Leser dabei nicht all zu leicht, da sie die Regeln von ‚Gut und Böse‘ komplett aushebelt. Dies schafft sie durch das Erschaffen von komplexen Charakteren, die sie gezielt gegen ihre Leserschaft einzusetzen weiß. In einem Fall wie diesem liegt es schließlich auf der Hand, mit wem wir uns zu identifizieren haben. Mit dem Opfer. Der Feind sollte eigentlich auch klar sein. Der Stalker. Aber was ist, wenn auch das Opfer seine Leichen im Keller hat und sie bewusst eine Großzahl an negativen Eigenschaften aufweist?

Was zu einem wirklich widerlichem, jedoch lesenwerten Spektakel hätte führen können, wurde durch sein Gewicht von über 500 Seiten ausgebremst. Ein andauerndes Gefühl, nicht vorwärts zu kommen und sich in den Verstrickungen des Plots zu verheddern, führte schlussendlich zu einem nicht ganz so rundem Leseerlebnis und lässt mich insgesamt leicht ernüchternd zurück. Das zynische und abwertende, jedoch belesene, Wesen Joes hat seine Vorzüge – keine Frage. Wenn für diesen Charakterausbau allerdings wichtige Elemente, die einen Spannungsroman als eben dieses auszeichnen, auf der Strecke bleiben und ein Mord mal eben in einem Nebensatz abgehandelt wird, ist es schwierig, nicht das Interesse zu verlieren. In den letzten acht Kapiteln wird das Tempo jedoch zum Glück noch einmal so angezogen, dass der Ausgang einigermaßen zufriedengestellt zurücklässt.

Gut zu wissen

Wie bei fast allen Thrillern, die mir derzeit in die Hände fallen, steht auch zu You – Du wirst mich lieben eine filmische Adaption in den Startlöchern. Allerdings ist in diesem Fall eine Serie in Planung, was ich auch für zielgerichteter halte, als die Story in einen 90 minütigen Film quetschen zu wollen.

Fazit

Das beklemmende Szenario, durch die Augen eines Stalkers sein Opfer zu verfolgen und seine persönliche Ansprache an dieses, hätte ein absolutes Lesehighlight werden können. Durch unsinnige Längen wird diese Atmosphäre hier und da ausgebremst und es für mich dadurch verständlicher, warum das Buch weder die Bezeichnung ‚Roman‘, noch ‚Thriller‘ auf dem Cover trägt. Denn dieses Werk wird durch die Vermischung der Genres zu einem Buch, das zu viel von beidem möchte und sich dadurch immer wieder auf der Zielgeraden verläuft.

Momentan bin ich nich hin- und hergerissen, ob ich mir auch den zweiten Band kaufen möchte. In jedem Fall werde ich allerdings der Serie eine Chance geben. In bewegten Bildern kann ich mir Joes Geschichte tatsächlich besser umgesetzt vorstellen.

Cover: amazon

Könnte dir auch gefallen

2 thoughts on “[Rezension] You – Du wirst mich lieben von Caroline Kepnes

  1. Kann dir nur zustimmen! grundlegend gefiel mir das Buch, das Abtauchen in Joe`s Gedanken. Aber wie du schon sagtest, einiges war einfach zu sehr in die Länge gezogen und nahm der Geschichte diesen Schauer!

    Schade ist es um das Cover! Die Neuauflage spricht mich nicht mehr wirklich an …. Sollte die Serie je gedreht/ausgestrahlt werden, werde ich sie definitiv gucken! Bin auch immer wieder am überlegen, ob ich nicht doch zu Band 2 greife.

    1. Mir gefällt das erste Cover auch besser, auch wenn dieses hier zu einer Szene im Buch passt. Das Cover des zweiten Teils gefällt mir leider überhaupt nicht und ich finde es passt weder zur alten, noch zur neuen Ausgabe.

      Bin wirklich gespannt, ob wir sie auch hier in D sehen werden können.

Kommentar verfassen