Allgemein, Highlights

#wirlesenfrauen

feminism is the radical notion that women are people

Mit einer Challenge melde ich mich aus meiner unfreiwilligen Pause wieder zurück. Allen, die immer noch hier sind, schulde ich meinen tiefsten Dank. Das Leben ist nicht immer einfach, aber wenn alles komplett durcheinander gerät, muss eins ab und an einfach die Reißleine ziehen. Aber nun, mit dieser wundervollen Herausforderung von Eva-Maria von Schreibtrieb erwacht der Blog aus dem Tiefschlaf.

Aber was ist denn nun eigentlich #wirlesenfrauen?

Es ist vor allem eine Challenge, die selbst ein Mensch wie ich, der nie solche Sachen beendet, gut abarbeiten kann. Die Laufzeit beträgt ab März 12 Monate und da die Aufgaben auch ihre Zeit verlangen, bin ich sehr froh über diese Entscheidung. Aber am wichtigsten ist, dass durch die Teilnahme und der daraus entstehenden Austausch, Bücher von AutorInnen in den Fokus gerückt werden. Von Romanen über Essays und Sachbüchern, ist dabei alles vertreten.

Die Aufgaben lauten wie folgt:

1. Lest ein Sachbuch zum Thema Feminismus
2. Lest ein Buch aus einer Autorinnenvereinigung. Z.B. dem Nornennetz oder den mörderischen Schwestern.
3. Lest ein Buch einer Woman of Color.
4. Lest einen Essayband einer Autorin.
5. Lest das Buch einer deutschen Autorin.
6. Lest das Buch einer nicht-europäischen und nicht-amerikanischen Autorin.
7. Lest ein Sachbuch von einer Autorin.
8. Lest ein preisgekröntes Buch, das eine Frau geschrieben hat.
9. Lest das Buch einer SP-Autorin.
10. Lest einen Klassiker aus der Feder einer Autorin.
11. Lest einen Gegenwartsroman einer Autorin.
12. Lest die Geschichte einer trans Frau, geschrieben von einer (trans) Frau.

Die TeilnehmerInnenliste findet ihr auf Schreibtrieb.

Den Fortschritt werde ich in diesem Beitrag sowie auf Twitter immer wieder aktualisieren und würde mich freuen, wenn ihr euch der Challenge anschließen würdet.

Rebellische Grüße,
Nise

Könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.